Seminar

Forensic Negotiation - Persönlichkeitsprofiling für die...

Lernen Sie anhand fundierter Methoden aus Kriminalpsychologie und Persönlichkeitsprofiling, wie Sie psychologisch wirkungsvoll mit verschiedenen Persönlichkeitsstilen Ihrer Geschäftspartner:innen verhandeln.

Beschreibung

Viele Geschäftstransaktionen kommen aufgrund von persönlichen Empfindungen gegenüber Verhandlungspartner:innen nicht zustande. Wissenschaftliche Studien belegen die große Bedeutung, die der erste Eindruck dabei hat. Intuitiv ordnen wir andere Menschen binnen weniger Sekunden positiv oder negativ ein. „Keine Ahnung warum, aber irgendwie mag ich den nicht“, hat sich wahrscheinlich jeder schon einmal selbst sagen oder laut denken hören. Der eigene Persönlichkeitsstil bestimmt maßgeblich, wie wir denken, fühlen und andere einordnen.

Im Rahmen dieses Seminars lernen die Teilnehmenden anhand fundierter und praxiserprobter Methoden aus Kriminalpsychologie, Forensik und Persönlichkeitsprofiling, wie sie psychologisch wirkungsvoll mit den unterschiedlichen Persönlichkeitsstilen ihrer Geschäftspartner:innen verhandeln.

Anmeldung

Seminar: Forensic Negotiation - Persönlichkeitsprofiling für die Verhandlungsführung

Termine

  • 15. November 2021, 10:00 – 16:30 Uhr
  • 16. November 2021, 09:00 – 16:30 Uhr

Ansprechpartner:in

Kontaktperson
  • Zielgruppen
  • Zertifikat
  • Dokumente
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Führungskräfte
  • Führungskräfte sozialwirtschaftlicher Organisationen
  • Geschäftsführer:innen

  • Führungskräfte
  • Führungskräfte sozialwirtschaftlicher Organisationen
  • Geschäftsführer:innen

Dozierende

Dozent

Benjamin Schorn

Benjamin Schorn ist Forensic Investigation Spezialist und besitzt mehrjährige Erfahrung in der Durchführung forensischer Sonderuntersuchungen in Kriminalverdachtsfällen, zuletzt bei der KPMG AG in München, wo er unter anderem an der Aufklärung des Wirecard-Skandals mitgewirkt hat. Im Rahmen seiner Tätigkeit beschäftigt er sich intensiv mit psychologischen Befragungstechniken mit Tätern, Opfern und Zeugen sowie den Motivatoren, Stressoren und der Verhaltensantizipation von unterschiedlichen Persönlichkeitsprofilen. Er ist Träger des einzigen weltweit anerkannten Titels im Bereich Forensik und Wirtschaftskriminalität und wurde 2021 als akkreditierter Experte in die Experten-Datenbank der europäischen Strafverfolgungsbehörde EUROPOL aufgenommen. Seine wissenschaftlichen Beiträge über sozial- und persönlichkeitspsychologische Erkenntnisse im Bereich Wirtschaftskriminalität werden regelmäßig im ACFE Fraud Magazin veröffentlicht. Im Jahr 2021 hat er das Institut für Governance & Psychologie gegründet und leitet dort ein Team aus Kriminalpsychologen und Psychotherapeuten.