Zertifikatskurs

Informelle Beteiligung und Teilhabe in der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche

Lernen Sie einen praxiserbrobten Ansatz kennen, mit dem Sie die informelle Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderung, im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe noch stärker fördern und umsetzen können.

Schwerpunkte

  • Gesellschaftliche Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderung
  • Informelle Teilhabe
  • Demokratiebildung von jungen Menschen mit Behinderung
  • Aus der Praxis für die Praxis

Beschreibung

Diese Fortbildung wird Ihnen die sogenannte GEBe*-Arbeitsweise näher bringen, einen praxiserprobten Ansatz, mit dem sich die informelle Teilhabe von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe gut umsetzen lässt.

*GEBe steht für: Gesellschaftliches Engagement von benachteiligten Jugendlichen fördern

Wir führen Sie in diesem Kurs in die GEBe-Arbeitsweise ein, die Sie dazu befähigt, Ihre Hilfen inhaltlich und strukturell nach den Teilhabethemen und Bedürfnissen der jungen Menschen mit Behinderung auszurichten.

Diese Neuausrichtung der Eingliederungshilfe (EGH) erscheint durch die Einführung des TiB in die EGH für junge Menschen mit Behinderung notwendig, um unter dem Aspekt einer umfassenden Qualitätssicherung und den damit verbundenenen Herausforderungen, die Zielsetzungen des TiB dennoch gut umsetzen zu können, die unter den folgenden Schwerpunkten zusammengefasst werden können:

  • Partizipation
  • Empowerment
  • Sozialraumorientierung
  • Willenszentrierung

Hierbei ist die unmittelbare Arbeit mit den Adressatinnen:Adressaten der Eingliederunsghilfe der geeignete Ausgangspunkt, da die alltägliche Lebenssituation von jungen Menschen mit Behinderung im Zentrum des TiB steht.

Das somit angesprochene alltägliche Handeln von jungen Menschen mit Behinderungen ist gleichzeitig grundlegend für die GEBe-Arbeitsweise, welche ursprünglich den Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) im Fokus hatte und durch den Dozenten Stefan Willich in die Praxis der Eingleiderungshilfe transferiert wurde.

Neben dem Schwerpunkt „Fallarbeit“ gibt die Fortbildung einen Ausblick darauf, wie die Themen und Bedürfnisse der jungen Menschen mit Behinderung in die Organisation, in Netzwerke und Kooperationen hineingetragen werden können.

Inhalltiche Aspekte werden sein:

  • Gesellschaftliche Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderung
  • Informelle Teilhabe
  • Demokratiebildung von jungen Menschen mit Behinderung
  • Aus der Praxis für die Praxis

Übersicht zum Kursablauf (*Änderungen unter Vorbehalt)

Modul 1: 22.02. + 23.02.2023

  • Einführung in Grundlagen der Wirkungsorientierung
  • “Wirkung first” - Ziele, Indikatoren und Wirkungserhebung
  • Anforderungen für die Praxisphase
  • Einführung in die Behindertenrechtsbewegung
  • Einführung in die GEBe Methode
  • GEBe Schritt 1 +2
  • Vorstellung Pecha Kucha für Präsentation bei Modul 3
  • Verabredung für Praxisphase 

Zwischencoaching:

  • Reflexion der Umsetzungsprozesse in der Praxis
  • Welche Herausforderungen und welche Gelingensfaktoren treten auf

 Modul 2: 29.06. + 30.06.2023

  • Vorstellung der Praxiserfahrungen
  • GEBe Schritt 3+4
  • GEBe weiter denken: Themen der jungen Menschen mit Behinderung in den Träger, den Sozialraum, in Kooperationen und Netzwerke hineintragen
  • Verabredung für Praxisphase

Zwischencoaching:

  • Reflexion der Umsetzungsprozesse in der Praxis
  • Stand der Pecha Kucha

 Modul 3: Termin wird noch bekannt gegeben

  • Präsentation sämtlicher Pecha Kucha
  • Wie geht es weiter nach der Fortbildung?
  • Welche Umsetzungsprozesse konnten und können noch angestoßen werden?

Zielgruppe:

  • Teamleitung und Mitarbeiter der Eingliederungshilfe (§ 35a SGB VIII und §§ 112, 113 SGB IX)
  • im Idealfall: Menschen mit der Möglichkeit, fallbezogen die Arbeitsweise zu erproben oder Fachkräfte anzuleiten, welche in der Fallarbeit tätig sind

Auf einen Blick

Format
Präsenzeinheiten und Zwischencoaching
Dauer
3 x 2 Tage mit Zwischencoachingeinheiten
Start
22. + 23.Februar 2023

Dozierende

Stefan Willich

Sozialarbeiter/ Soziale Arbeit M.A., Teamleitung in der Eingliederungshilfe bei der Einhorn gGmbH, Dozententätigkeit zum Thema Partizipation in der Kinder- und Jugendhilfe

Anmeldung

Zertifikatskurs: Informelle Beteiligung und Teilhabe in der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche

  • 14. Februar 2023 – 30. Juni 2023
  • Paritätische Akademie Berlin
  • 999,00 € für Mitglieder, sonst 1.299,00 €
  • Anmeldeschluss: 27.01.2023

Tage & Uhrzeiten

  • 14. Februar 2023, 10:00 – 17:00 Uhr
  • 15. Februar 2023, 10:00 – 17:00 Uhr
  • 27. April 2023, 10:00 – 17:00 Uhr
  • 28. April 2023, 10:00 – 17:00 Uhr
  • 29. Juni 2023, 10:00 – 17:00 Uhr
  • 30. Juni 2023, 10:00 – 17:00 Uhr

Ansprechpartner:in

Kontaktperson